Ungewöhnliche Führungen: In der vergangenen Woche fanden zwei ungewöhnliche Führungen statt

Am 09. November 2022 – dem Jahrestag der Reichspogromnacht – war eine Gruppe uniformierter Polizisten des Polizeireviers Vaihingen/Enz im Rahmen des polizeiinternen Programms zur Wertevermittlung für Toleranz und Demokratie zu dieser Fortbildungsmaßnahme bei uns. Die Teilnehmer/innen zeigten großes Interesse und Neugier bezüglich der nicht einfachen Thematik. Unser Mitarbeiter Karl-Heinz Pfister strich dabei besonders heraus, wie wichtig die durch einen demokratischen Staat legitimierte Polizeiarbeit im Gegensatz zu der der gleichgeschalteten Polizei bzw. Gestapo, SA, SS während der NS-Willkürherrschaft ist. Tief beeindruckt und nachdenklich zeigten sich die Polizisten und Polizistinnen am Ende der Veranstaltung.

 

 

 

 

 

Am 12. November 2022 besuchte eine Gruppe interessierter Bürger/innen unsere Gedenkstätte im Rahmen der Veranstaltungsreihe „30 Tage im November“, die federführend durch die Initiative „Die Anstifter – InterCulturelle Initiativen e.V.“ aus Stuttgart initiiert worden war und das Motto „Erinnerungskultur stärkt Demokratie“ hatte. In der rund 3-stündigen Führung wurde deshalb auch immer wieder auf die Wertevermittlung und die Wichtigkeit der Menschenrechte hingewiesen. Genau diese Ziele hat sich u.a. unsere Gedenkstätte auf die Fahnen geschrieben.