Foto veröffentlicht mit freundlicher Genehmigung von H. Pangerl, Löchgau.

KZ-Gedenkstätte Vaihingen/Enz - Herzlich willkommen!

Verleihung des europäischen Kulturerbe-Siegels und Eröffnung der Foto- und Kunstausstellungen am 12. Juni 2018 in Stuttgart im Haus der Wirtschaft

Am Dienstag, den 12. Juni 2018, hatten wir Jugendguides der KZ-Gedenkstätte Vaihingen/Enz, Lea Krüger, Michelle Hoffman und Lilian Weigl die Ehre, ins Haus der Wirtschaft nach Stuttgart eingeladen zu sein, um dort der Ausstellungseröffnung  des Foto- und Kunstprojekts, an dem wir beteiligt waren, und  der Übergabe des europäischen Kulturerbe-Siegels an die KZ-Gedenkstätten beizuwohnen. Gemeinsam mit 11 weiteren Gedenkstätten des Natzweiler-Komplexes wurde das das Europäische Kulturerbe-Siegel dort der KZ-Gedenkstätte Vaihingen/Enz e.V. im feierlichen Rahmen überreicht.

Katrin Schütz, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, überreichte die Auszeichnung an Jörg Becker von der KZ-Gedenkstätte Vaihingen/Enz e.V. © Franziska Kraufmann

 

 

 

Lesen Sie hier den
gesamten Bericht!


Terminankündigung

Tagesfahrt zum ehemaligen KZ Natzweiler-Struthof im Elsaß

Im Rahmen des Sommerferienprogramms der Stadt Vaihingen/Enz hat unser Vereinsmitglied Brigitta Isermeyer eine Fahrt in die Gedenkstätte des ehemaligen KZ Natzweiler-Struthof im Elsaß – dem Stammlager des KZ Vaihingen/Enz – organisiert.

Bei dieser Tagesfahrt am 29. Juli 2018 sind sowohl für Jugendliche als auch Erwachsene noch Plätze frei.

Schüler melden sich aus versicherungsrechtlichen Gründen unter diesem Link an. Dort wird die Tagesfahrt zum KZ Natzweiler unter der Nr. 113 angeboten. (noch 23 Plätze, Stand: 15.6.2018).

Erwachsene melden sich per e-Mail bei Brigitta Isermeyer unter iserbrig@web.de unter Angabe des Vor- und Zunamens, der Emailadresse und Telefon- und Handy-Nr. – als Kontaktmöglichkeit – an (noch 12 Plätze + Nachrücker auf vakante Schülerplätze, Stand: 15.06.2018).

Nähere Informationen finden Sie hier!

Letzte Aktualisierung: 20.07.2018

Die KZ-Gedenkstätte Vaihingen/Enz e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Opfer zu ehren, gegen Vorurteile, Ignoranz, Radikalismus und Fanatismus zu arbeiten und die Kontakte zu Überlebenden und ihren Nachkommen aufrecht zu erhalten. In Gedenkfeiern und durch weitere Aktivitäten versucht sie, die Ereignisse im Glattbachtal im Bewusstsein der Öffentlichkeit zu halten. Mit dieser Internetpräsenz informiert sie über die Geschehnisse und leistet somit einen wichtigen Beitrag zur Aufarbeitung der Regionalgeschichte im Landkreis Ludwigsburg.

Im Konzentrationslager Vaihingen/Enz wurden zwischen August 1944 und April 1945 etwa 1700 Menschen durch unmenschliche, erniedrigende und schreckliche Arbeits- und Lebensbedingungen Opfer des nationalsozialistischen Terrorregimes. Zunächst als Arbeits-, dann als Krankenlager organisatorisch dem Konzentrationslagers Natzweiler im Elsass unterstellt wurden dort etwa 5000 Häftlinge aus über 20 Nationen ganz Europas inhaftiert und der „Vernichtung durch Arbeit“ ausgesetzt bzw. ihren schwersten Krankheiten und der mangelhaften Hygiene und völlig unzureichenden Versorgung überlassen.

 

 


Die Gedenkstätte

Mehr

Der Verein

Mehr

Geschichte des Lagers

Mehr

Mitgliederbereich

Mehr